Brazil President Jair Bolsonaro

Jeder wird wahrscheinlich irgendwann COVID-19 bekommen: Bolsonaro

Brasiliens Präsident Jair Bolsonaro

Der brasilianische Präsident Jair Bolsonaro, bei dem Anfang dieses Monats COVID-19 diagnostiziert wurde, sagte, dass wahrscheinlich jeder irgendwann an Coronavirus erkranken wird, „also stellen Sie sich dem“.

„Ich wusste, dass ich es eines Tages fangen würde, da ich denke, dass leider fast jeder hier es irgendwann fangen wird“, zitierte die BBC den Präsidenten gegenüber Reportern während eines Besuchs im südlichen Bundesstaat Rio Grande do Sul am Freitag.

„Wovor hast du Angst? Stell dich dem“, sagte er.

„Ich bedauere den Tod. Aber Menschen sterben jeden Tag an vielen Dingen. So ist das Leben.“

Die Bemerkungen vom Freitag kamen einen Tag, nachdem Bolsonaro sagte, dass er Antibiotika gegen eine Infektion einnehme, die ihn nach seiner Coronavirus-Diagnose schwach gemacht habe.

Bolsonaro sagte, er habe „Schimmel in meiner Lunge“ gehabt, ohne näher darauf einzugehen, nachdem er fast einen Monat in seiner Präsidentenresidenz in Quarantäne verbracht hatte.

Der Präsident wurde am 7. Juli positiv auf Coronavirus getestet, hat aber seitdem Entwarnung erhalten.

Nach offiziellen Angaben wurde Bolsonaro innerhalb von 18 Tagen vier COVID-19-Tests unterzogen und dreimal positiv getestet.

Seine Frau, First Lady Michelle Bolsonaro und der Minister für Wissenschaft, Technologie und Innovation des Landes, Marcos Pontes, haben am Donnerstag positiv auf das Virus getestet, berichtete die BBC.

Zwei der engen Berater des Präsidenten werden nach positiven Tests ebenfalls zu Hause unter Quarantäne gestellt – Staatsbürgerschaftsminister Onyx Lorenzoni und Bildungsminister Milton Ribeiro.

Zwei weitere Minister, Bento Albuquerque, der für Minen und Energie zuständig ist, und Augusto Heleno, der das institutionelle Sicherheitskabinett leitet, wurden im März positiv getestet, erholten sich jedoch schnell.

READ  ITBP-Truppen kämpften 17 bis 20 Stunden mit Chinesen in Ladakh: Border Force

Bolsonaro hat COVID-19 zuvor mit einer „kleinen Grippe“ verglichen und sich über Sperrmaßnahmen und deren Auswirkungen auf die Wirtschaft beschwert.

Brasilien weist derzeit mit 2.662.485 bzw. 92.475 die zweithöchste Anzahl an Coronavirus-Fällen und Todesfällen auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.