Dan Snyders Probleme gehen weit über die Änderung des Redskins-Namens hinaus

Dan Snyders Probleme gehen weit über die Änderung des Redskins-Namens hinaus

Daniel Snyders Probleme lassen sich nicht mit einer überfälligen Namensänderung lösen, die viele für längst überfällig halten.

Da der Eigentümer der Washington Redskins einem wachsenden finanziellen Druck ausgesetzt ist, den Rassenschwindel zu beseitigen, dem das Team seit fast 90 Jahren bekannt ist, hat Snyder Berichten zufolge zunehmend Probleme, gleichgesinnte Stimmen in der Organisation zu finden. Die Washington Post berichtet Dass Snyder seinen Unterstützungskreis verkleinert hat, hat dazu geführt, dass seine Top-Teamberater beide außerhalb des Sports arbeiten.

„Er geht seine Rolodex durch und ruft zufällige Leute an, bis er eine Meinung bekommt, die er mag. Und er folgt ihm “, sagte ein ehemaliger Mitarbeiter von Snyder sieben Jahre lang gegenüber der Verkaufsstelle.

Eine andere Person, die fünf Jahre lang mit dem 55-jährigen Snyder zusammengearbeitet hatte, war Zeuge ähnlicher Fälle.

„Er sucht Rat, aber er hört nur, was er hören will“, sagte der Mitarbeiter. „Sein Lieblingssatz ist“ Du weißt nicht, wovon du sprichst! „

Dan Snyder
Dan SnyderGetty Images

Seit der Übernahme des Teams im Jahr 1999 hat Snyder unzählige Stimmen ignoriert, die eine Änderung des Franchise-Namens anstreben, die viele als anstößig empfinden. Angesichts des zunehmenden Drucks von Sponsoren und Werbetreibenden im Zuge einer landesweiten Bewegung gegen rassistische und soziale Ungerechtigkeit scheint Washington nun bereit zu sein, einen neuen Spitznamen anzunehmen, obwohl Snyder Berichten zufolge weiterhin gegen die Idee resistent ist.

„Er ist gebunkert“, sagte eine Quelle mit Kenntnis von Snyders Überlegungen gegenüber der Washington Post.

Cheftrainer Ron Rivera erzählte der Zeitung Er hatte kürzlich mit Snyder über mögliche neue Team-Spitznamen gesprochen.

„Wenn wir es rechtzeitig zur Saison schaffen, wäre es großartig. Wir haben uns ein paar Namen ausgedacht – zwei davon mag ich wirklich “, sagte Rivera, ohne die beiden Namen preiszugeben.

READ  NYPD Gewerkschaft unterstützt Trump, Spitznamen Joe Biden "Sleepy Joe"

Die Probleme innerhalb der Organisation gehen jedoch über die Namensänderung hinaus und wurden durch die Absetzung des langjährigen Teampräsidenten Bruce Allen, der am 30. Dezember entlassen wurde, noch verschärft. Snyder hat die Position noch nicht besetzt, was Berichten zufolge zu Verwirrung bei der Entscheidungsfindung geführt hat.

„Er hat die Dinge am Laufen gehalten“, sagte ein ehemaliger Angestellter über Allen, der Snyder fast ein Jahrzehnt lang beriet.

Während Rivera die Mehrheit der Aufgaben im Fußball übernommen hat, hat sich Snyder bei Geschäftsentscheidungen an Partner außerhalb der Franchise gewandt, darunter Karl Schreiber, den Finanzvorstand von Snyder Enterprises. Laut mehreren Quellen der Washington Post hat Snyder mit seinem Freund und Geschäftspartner Jay Leveton über die wahrscheinliche Namensänderung gesprochen.

Da Snyder die meisten der letzten drei Monate außerhalb des Landes verbracht hat, haben Mitarbeiter einen Mangel an Führungsqualitäten während der COVID-19-Pandemie und der Black Lives Matter-Bewegung angeführt.

Die Redskins unter Snyder haben sich fünf Mal für die Playoffs qualifiziert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.